Biografie

Frölein Da Capo

Gemeinsam mit sich selbst hat Frölein Da Capo 2007 ihr Einfrauorchester gegründet, mit welchem sie seither auf den Schweizer Kleinkunstbühnen unterwegs ist. Für ihre Live-Loop-Performance gewann sie noch im selben Jahr den kleinen Prix Walo und einen überaus grossen Blumenstrauss.

Ab 2010 war sie fünf Staffeln lang als Musikerin und dekoratives Element in der Satire-Sendung Giacobbo/Müller des Schweizer Fernsehens tätig. Nach dem Programm «Gemischtes Plättli» ist sie nun mit ihrem zweiten Soloabend «Nöies Zöigs» auf Tournee. Sie hat zwei Tonträger veröffentlicht und 2015 erschien ihr Buch «Episödali», welches bereits in der dritten Auflage gedruckt wurde.

Sie war in der Variété-Show «Perlen, Freaks & Special Guests» von Ursus & Nadeschkin zu sehen wie auch im «Liederlich»-Projekt von Reto Zeller.

Nebst der Einfrauorchesterei pflegt Frölein Da Capo das Erstellen serieller Bildreihen in den sozialen Medien. Dort veröffentlicht sie unter anderem Cartoons, genannt «Zeichnies» und – unter dem Hashtag «Rätslies» - alternative Lösungen für Kreuzworträtsel. Frölein Da Capo spielte die weibliche Hauptrolle im international mehrfach ausgezeichneten Schweizer Kinofilm «Der Sandmann» von Peter Luisi.

Seit August 2015 schreibt sie die wöchentlich erscheinende Kolumne in der Schweizer Familie. Dafür, dass Frölein Da Capo ihre Programme selber schreibt und komponiert ist sie erstaunlich alt und ungelenkig.

Und Kopfrechnen kann sie auch nicht.

Frölein on Tour

Schweizer Familie

Hier kann mans lesen

In der Schweizer Familie kann man jede Woche eine Kolumne vom Frölein lesen: Abonnieren oder halt chli öfter zum Zahnarzt gehen – da liegt die nämlich im Wartezimmer.